Auerhaus (Roman)

"Auerhaus", Original-Ausgabe
Originalausgabe

"Auerhaus", Ausgabe der Büchergilde
Ausgabe der Büchergilde

"Auerhaus", koreanische Ausgabe
Koreanische Ausgabe

Reaktionen

[Luigi Forte, La Stampa:] Die deutschen Doppel­gänger von Holden Caulfield.

[Alice Pisu, Repubblica:] Noi, i ragazzi dell' Auerhaus.

[Francesca Maccani, Leggoveloce:] Eines der schönsten und melancho­lischsten Bücher dieses Jahres. Eine große Entdeckung.

[Paolo Morando, Trentino:] Mit beneidens­werter Weisheit mischt Bjerg Hoch und Tief, Lachen und Weinen, Farce und Tragödie.

[NRC Handelsblad:] Beeindruckende Geschichte.

[Jan Luijten, Volkskrant:] Gelungener Coming of Age-Roman.

[Dirk-Jan Arensman, VPRO Boeken:] Eine warme, quasi-nonchalante Erzähler­stimme, die die schweren Dinge leicht macht.

[Alex Rühle, Süddeutsche Zeitung:] Eines der schönsten Bücher unserer Tage.

[Maxim Biller, ZDF/Literarisches Quartett:] Ich habe seit Jahren auf dieses Buch gewartet.

[Volker Weidermann, ZDF/Literarisches Quartett:] Ein Buch, das fast alle umgehauen hat, die es bislang gelesen haben.

[Carolin Courts, WDR:] Ein wildes, heftiges Lese­vergnügen.

[Peter Praschl, Die Welt:] Jedes Wort sitzt an der richtigen Stelle.

[Jess Jochimsen, Badische Zeitung:] Eine wunderbare Geschichte von existenzieller Einsamkeit und wahrhaftiger Gemeinschaft.

[Tobias Becker, Spiegel Online:] Ein zauber­schönes Buch über die Jugend - für jedes Alter.

[Elke Schlinsog, Deutschlandradio Kultur:] Die Wärme, der Klang und vor allem die Kraft dieses Romans wirken lange nach.

[Jan Wiele, Frankfurter Allgemeine:] Rührend jugendlich, unglaublich komisch und voller Melancholie.

Letzte Änderung dieser Seite: 21. Dezember 2017